Nobelhobel

Ausfahrt in die Innerschweiz mit Kollegen

Donnerstag, 1. September 2011

Wie jedes Jahr organisierten die Kollegen Roli und Heinz auch dieses Jahr eine Töffausfahrt. Um 08.00 Uhr trafen wir uns beim Marktplatz in Frauenfeld. Hier wurde dann das "Geheimnis" gelüftet, wohin die Tour führt.

Zur besseren Orientierung verteilte Roli Zettel mit der Route.

Obwohl die Wetterprognosen nicht schlecht waren, zeigte sich der Himmel bedeckt und es tropfte teilweise sogar. Dadurch liessen wir uns aber die gute Laune nicht verderben und fuhren Richtung Glarnerland. Je weiter wir fuhren, desto mehr begann es aber zu regnen, bis es kurz vor dem Kaffeehalt richtig "pisste" (äxgüsi).

Obwohl einige etwas durchnässt waren, blieb die Stimmung gut.

Insbesondere der Tourenguide Roli hatte kein schlechtes Gewissen...  Bei den ersten Regentropfen meinte er sowieso immer, das zähle nicht als Regen.

Weiter führte uns die Route hoch an den Köntalersee, wo es dann endlich aufhörte zu regnen und sich die ersten Löcher in der Wolkendecke zeigten.





Auf dem Pragelpass angekommen, war dann einmal ein Gruppenfoto angesagt. Heinz zeigte auf die wenigen blauen Flecken am Wolkenhimmel.


Weiter führte die Route ins Muothatal, wo wir im Hölloch, Stalden das Mittagessen einnahmen. Anschliessend führte die Route weiter über die Ibergeregg, vorbei am Sihlsee hoch zur Sattelegg.
Da ich während der Tour keine Möglichkeiten hatte, die Landschaft zu fotografieren, gibt's dafür ein paar bewegte Bilder von der Tour.

Auf der Sattelegg wurden wir dann mit warmen Sonnenstrahlen empfangen, so dass man mit einem kühlen Getränk oder gar mit einem Glacé für Kühlung sorgen musste.







Nach der koffeinhaltigen Stärkung ging es weiter via Siebnen, dann via Uznach nach Wald. Auch von hier gibt es noch ein paar bewegte Bilder. 




Dann über den Bachtel und Hittnau Richtung Turbenthal. Anschliessend über Girenbad und Elgg nach Gachnang, wo die Tour ihr Ende fand. Auch dieses Jahr war es eine schöne Tour und ein geselliger Anlass.



Wer die Bilder in Grossformat anschauen will, klicke die Dia-Show. (Download = 2.9 MB)